INOSOFT in der Presse: Mehr Funktionalität für Sondermaschinen-Visualisierung

In der aktuellen IEE befindet sich ein Bericht zum Einsatz von VisiWin beim Hersteller von Speziallagern Rollax in Bad Salzuflen (www.rollax.de).

„Als der Hersteller von Speziallagern Rollax für seine Produktionsmaschinen mit der bisherigen, proprietären Visualisierung an seine Grenzen stieß, machte er sich auf die Suche nach einer Lösung, die sowohl einen hohen Grad an Funktionalität abbilden kann als auch viel Flexibilität für die Umsetzung von projektspezifischen Anforderungen bietet.

Ob Fahrwerk, Lenkung, Getriebe oder Verstellsysteme für Autositze, die Anforderungen an Kugellager in der Automobilindustrie sind vielseitig und anspruchsvoll. Jeder Fahrzeughersteller hat individuelle Bedürfnisse für all seine Anwendungen. Als Zulieferer von Kugellagern ist die Firma Rollax mit Sitz in Bad Salzuflen darauf spezialisiert, kundenspezifische Produkte zu fertigen, die den in der Branche geforderten höchsten Qualitätsstandards entsprechen."

„Hinsichtlich der Maschinensteuerung setzte der Kugellagerspezialist in der Vergangenheit auf proprietäre Technologie eines namhaften Herstellers. Doch hier stieß er in puncto Visualisierung an seine Grenzen."

„Im Zuge dieser Recherche ist Rollax auf die Prozessvisualisierung VisiWin von Inosoft aufmerksam geworden. Grundsätzlich stellt VisiWin ein vollausgestattetes HMI/SCADA-System dar. Gleichzeitig bietet die Software eine solide Basis für eigenentwickelte Funktionen, denn die Software ist in Entwickler-Werkzeuge wie Visual Studio und Blend direkt integriert, und Anwender können in C#, VB und XAML mit der Technik von .NET und WPF programmieren. Stieghorst sammelte schnell gute Erfahrungen mit den Möglichkeiten, die eine Programmierung in Visual Studio und C# zur Erstellung und Erweiterung seiner Bedienoberflächen bietet, und legte eine zentrale Bibliothek mit allen benötigten Grundfunktionalitäten an. Die generierten Bedienoberflächen konnte er direkt und einfach mit den bestehenden Steuerungen verknüpfen."

„'Im Vergleich zu vorher reduziert sich unsere Engineering-Zeit für die Visualisierung auf 50 Prozent', resümiert Stieghorst. Einen großen Pluspunkt sieht er zudem in der Tatsache, dass sein Team nun jede Funktionalität, die sich in Visual Studio abbilden lässt, auch dementsprechend in die Visualisierung einbinden kann."

 

Anwenderbericht der IEE 04/2022

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Ihr INOSOFT-Team

Auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug?

Schraubendreher gibt es bei uns nicht. Dafür aber ein leistungsfähiges HMI/SCADA-Tool, das totale Offenheit und zahlreiche Systemfunktionen perfekt kombiniert.

Sie benötigen weitere Informationen "Auf den Punkt"? Wir liefern Sie Ihnen im Rahmen einer Online-Präsentation und diskutieren Ihre individuelle Aufgabenstellung.

Einfach, unkompliziert, unverbindlich aber vor allem technisch versiert durch unsere visiwin-experten!

Termin vereinbaren

Newsletter Abonnieren

Mit unserem Newsletter informieren wir sie regelmäßig über interessantes rund um unsere Softwarepakete und über Veranstaltungen wie Messen, Workshops oder Vorträge