Trendaufzeichnung

Trendaufzeichnung

Bei vielen Prozesswerten ist nicht nur der aktuelle Wert, sondern auch dessen zeitlicher Verlauf interessant. Das VisiWin Trendsystem ermöglicht zu diesem Zweck die chronologische Aufzeichnung von Prozessvariablen. Mit der Hilfe eines flexiblen Trendcharts lassen sich die Werte online oder aus den aufgezeichneten Archiven übersichtlich am Bildschirm darstellen.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

  • Ringpuffer
    • Im Speicher
    • Als Datei
  • Folgearchive
    • Tages-, Wochen-, Stunden-, …dateien
    • Größenüberwachung
  • Beliebige Skalierung im TrendChart
    • Mehrere Kurven
    • Eine Skala pro Kurve
    • Zur Laufzeit wählen, zoomen und scrollen
  • Chargenweise Archivierung
    • Chargenwechsel per Trigger
    • Chargenwechsel per Programm

Anzeige

VisiWin kann die Daten als y-t oder auch x-y Diagramm darstellen. Die Anzahl der Kurven sowie die Skalierung jeder einzelnen Kurve kann frei konfiguriert werden. Ebenso sind logarithmische Darstellung und eine beliebige Laufrichtung der Kurven möglich.

Aufzeichnung

VisiWin Trends sind in Archiven organisiert, die jeweils die Art und Weise der Aufzeichung gemeinsam definieren auch eine gemeinsame Aufzeichnungsdatei haben.

Die Aufzeichnung von Werten kann zeitgesteuert, bei Änderung einer der Variablen oder durch Trigger angestoßen werden.

Aufzeichungsformat

Die Daten sind entweder im Hauptspeicher oder in binären Dateien gespeichert, die von VisiWin verwaltet werden. Dieses Format ist hinsichtlich seiner Größe und der Performance beim Schreiben und Lesen hochoptimiert. Einen Export der Daten kann VisiWin aus der Applikation in verschiedene Formate durchführen.

Dateiverwaltung

Die Dateien können als Ringpuffer oder auch als sogenanntes Folgearchiv organisiert werden. Bei einem Folgearchiv gibt es z.B. pro Tag oder Schicht eine Datei, die dann auch gesichert werden kann.

Wie bei anderen Massendaten, die VisiWin speichert, organisiert auch das Trendsystem die Menge der gespeicherten Daten und löscht alte Daten oder Dateien aus dem System, wenn Sie es möchten. Eine vollgeschriebene Festplatte gibt es also auch nach Jahren im permanten Betrieb nicht.

<< Zurück zur Produktübersicht