VisiWin HMI-Software

Der VisiWin OPC UA Server errang den 2. Platz bei der Computer & Automation Leserwahl zum Produkt des Jahres in der Kategorie Software & IT!

Video der Preisverleihung: Geschäftsführer Jens Klocke, Stefan Niermann, Verantwortlicher Vertrieb, und Produktmanager Sven Kröger im Gespräch mit Andrea Gillhuber, der Chefredakteurin der Computer & Automation.

Folgende neue Funktionen wurden im Rahmen der SPS Connect 2020 vorgestellt: Plugin-Konzept ab sofort auch in Visual Studio, neue Funktionen im Web UI Client, Zielgerätemanager und Zertifikatsverwaltung.

Pressemitteilung

Neben dem VisiWin OPC UA Server wurde auf der SPS 2019 auch der Server auf Basis von .NET Core sowie viele nützliche Erweiterungen gezeigt.

Pressemitteilung

In der Studie wird beleuchtet, welche Vor- und Nachteile die HMI-/SCADA-Tools gegenüber Eigenentwicklungen haben – und die Studie liefert einen Marktüberblick sowie Entscheidungshilfe bei der Auswahl des geeigneten Tools.

Pressemitteilung

HMI-Studie

Die Senior-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Tanneberg und Dipl.-Ing. Roland Riediger übergeben ihre Aufgaben ab April 2019 vertrauensvoll an Dipl.-Inf. Jens Klocke, den Jüngsten im bisherigen Dreier-Gespann, der ebenfalls auf eine lange Tätigkeit im Unternehmen zurückblickt.

Pressemitteilung

"Bezüglich der Visualisierung von Prozessen verändern sich die Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau. Stefan Niermann, zuständig für Vertrieb und Marketing bei Inosoft, über den Status quo und die Zukunftsaussichten der Prozessvisualisierung."

Das ausführliche Interview finden Sie hier bzw. hier als pdf-Datei.

Parametrieren/Programmieren

"Mit der Prozessvisualisierungs-Software VisiWin lassen sich wirkungsvolle Oberflächen schnell und ohne Programmieraufwand entwickeln. Wiederverwendbare Klassenbibliotheken erlauben effizientes Engineering und die zentrale Pflege mit Versionierung der Softwarestände."

Hier geht es zum Fachartikel

Universell verwendbare Projektvorlagen am Beispiel zweier Kundenprojekte der INOSOFT AG Schweiz.

Publireportage

"Moderne HMI-Systeme kombinieren die individuelle Programmierung dieser Bedienerschnittstellen mit vorgefertigten, parametrierbaren Funktionen und ermöglichen so, maßgeschneiderte Bedienoberflächen schnell und zukunftssicher zu erstellen."

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel aus der INDUSTRIELLE AUTOMATION.

"HMI-Oberflächen sind von modernen Maschinen nicht mehr wegzudenken. Um das Einrichten, Bedienen und Überwachen der immer komplexeren Technik überhaupt noch zu ermöglichen, bedarf es einfach anwendbarer HMI- und SCADA-Systeme ..."

Das Whitepaper ist nach Registrierung bzw. Login abrufbar. Oder: Senden Sie uns eine kurze E-Mail mit Angabe von Namen und Firma an publish(at)inosoft.com!

"Der häufigste Weg für eine Vielzahl von Anwendungen ist sicherlich der Einsatz eines der am Markt erhältlichen Tools. In deren Engineering-Umgebungen parametriert man die notwendigen Funktionen und gestaltet die Oberfläche im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten. Es gibt aber auch Unternehmen, die aus verschiedenen Gründen eine eigene Lösung entwickelt haben – entweder komplett selbst programmiert oder unter Verwendung von verschiedenen Bibliotheken. Eine andere Möglichkeit sind Hybrid-Lösungen."

Lesen Sie hier das gesamte Interview aus der IT&Production.

"Für Maschinenbauer stellt sich oft die Frage, wie sie Bedienschnittstellen realisieren sollen: Als komplett eigene Programmierung oder über eine der am Markt verfügbaren HMI-/SCADA-Lösungen zum reinen Parametrieren? Zudem gibt es Lösungen, die beide Welten verknüpfen."

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel aus der Computer & Automation  bzw. hier als pdf-Datei.

Modularisierung

"Viele Maschinenbauer setzen auf modulare Maschinenkonzepte und Baukastensysteme, gerade in der Mechanik. Letzten Sommer berichtete die IT&Production, wie sich die Steuerungs- und Bediensoftware in die Modularisierung integrieren lässt. Das folgende Beispiel zeigt, wie modulare Visualisierung funktionieren könnte und worauf zu achten ist."

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel aus der IT & Production.

"Für eine konsequente Umsetzung der Modularisierung ist es empfehlenswert, hinsichtlich der Steuerungs- und Bediensoftware ebenfalls einen modularen Ansatz zu verfolgen."

Das Whitepaper ist nach Registrierung bzw. Login abrufbar. Oder: Senden Sie uns eine kurze E-Mail mit Angabe von Namen und Firma an publish(at)inosoft.com!

Ein HMI aus wiederverwendbaren Modulen – Wunschvorstellung oder praxistaugliches Konzept? Die Usability für den Ingenieur wird am praktischen Beispiel realer Projekte gezeigt.

Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung.

"Bei HMI-Projekten bildet ein Projekt oft die Basis für viele weitere. Wenn dann Fehler an der Basis auffallen, ist die Korrektur mitunter sehr aufwendig. Ein modularer Ansatz kann helfen, Engineering, Pflegeaufwand und das Versionsmanagement in der Projektierung von Human Machine Interfaces zu verbessern."

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel aus der IT & Production.

Web-Visualisierung

Stefan Niermann, Vertriebsingenieur bei INOSOFT, behandelte im Rahmen der TechTalks (SPS Magazin) ein Thema, das viele umtreibt: Web-Visualisierung – vom Hype zur realen Anwendung.

Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung.

"HMI-Software auf Basis reiner Web-Technik liegt im Trend, doch es gibt nach wie vor viele Anwendungen, in denen native HMI-Ansätze ihren Web-gestützten Pendants überlegen sind. Welche sind das, und wann sind Kombinationen sinnvoll?"

Hier gelangen Sie zum Interview auf der Seite der Markt&Technik, hier zum PDF.

"HMI-Software auf Basis reiner Web-Technik liegt im Trend, doch es gibt nach wie vor viele Anwendungen, in denen native HMI-Ansätze ihren Web-gestützten Pendants überlegen sind. Welche sind das, und wann sind Kombinationen sinnvoll?"

Hier gelangen Sie zum Fachartikel bzw. hier zur pdf-Datei..

VisiWin im Einsatz

"Für sein vollautomatisches Leitkegel-Management-System setzt Buchhaus auf Antriebstechnik von Lenze und einen Controller, der sein HMI gleich mitbringt. Die Software von Visualisierungsspezialist Inosoft ist plattform- und geräteunabhängig, lässt sich ohne Programmierkenntnisse parametrieren und intuitiv nutzen."

Hier gelangen Sie zum Anwenderbericht

Cross Platform Server, Lenze EASY UI Designer und KEBA VisiWin for KeTop.

Pressemitteilung

Auf der Suche nach einer etablierten HMI-Software mit hoher Kompatibilität gegenüber unterschiedlichen SPSen entschied KEBA sich für INOSOFT als starken Partner.

Im Video sprechen Stefan Niermann und Christian Hüttner über die Kooperation.

An einer CAP-Sprühanlage von KBH Maschinenbau konnte der SPS-Messebesucher auf dem INOSOFT-Stand 7-480 in einem Mixed-Reality-Showcase per Hololens die Position der innenliegenden Düsen verändern und ein Instandhaltungsszenario durchspielen.

Pressemitteilung

"Der Maschinenbauer Manz AG entwickelt auf Basis der HMI- und Scada-Software VisiWin individualisierte Visualisierungslösungen für seine Maschinen. Die Prozessvisualisierungssoftware von Inosoft ersetzt dabei die hauseigene Softwareentwicklung und bietet dem Bereich „Entwicklung Basistechnologie“ eine Plattform, um Visualisierungslösungen in den drei Geschäftsbereichen Solar, Energy Storage und Electronics individuell weiter zu entwickeln."

Hier gelangen Sie zum Bericht auf der Webseite der elektro AUTOMATION, hier zur pdf-Version.

Gleich drei Preise gewannen VisiWin-basierte HMIs im Jahr 2018. Darunter zwei Auszeichnungen für das “Connected HMI” der Krones AG sowie eine weitere für das „Machine Control Center“ von BHS Corrugated. Der nächste Preis folgte bereits Anfang 2019.

Pressemitteilung

Auf der Messe SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg haben der international agierende, österreichische Spezialist für Automatisierungslösungen KEBA AG und die INOSOFT GmbH eine gemeinsame Kooperation bekannt gegeben.

Pressemitteilung

"Der Haustechnik-Produzent Stiebel Eltron setzt bei seinem Schulungs- und Kommunikationszentrum auf die Prozessvisualisierungssoftware Visiwin. Mithilfe der HMI- und Scada-Anwendung wechseln Schulungsleiter per Knopfdruck etwa von einem Winter- auf ein Sommerszenario, um die Funktionsweise und Leistungsfähigkeit der Technik zu demonstrieren. Die Software selbst verhält sich dabei sehr flexibel, schließlich muss sie jede neue Produktgeneration von Stiebel Eltron detailliert und schnell abbilden können."

Hier gelangen Sie zum Anwenderbericht.

Krones AG, der international tätige Hersteller von Abfüll- und Verpackungstechnik setzt für sein zukunftsweisendes "Connected HMI" auf VisiWin 7 als offene, flexible und leistungsfähige Basis.

Im Video sprechen Stefan Niermann (Vertriebsleiter INOSOFT), Stefan Schmidt (Project Manager Krones AG) und André Weber (Digitec Vertriebs GmbH) über VisiWin, die Möglichkeiten der Modularisierung sowie die erfolgreiche Umsetzung des Connected HMI der Krones AG.

Die Krones AG liefert ihre Abfüll- und Verpackungstechnik an Produzenten auf der ganzen Welt. Das Human Machine Interface variiert nicht nur von Maschine zu Maschine, sondern ist obendrein in die jeweiligen Landessprache des Einsatzortes lokalisiert. Um diese Nutzerschnittstellen zügig und auf der Basis moderner Technik zu entwickeln, setzt Krones bei seinem Visualisierungskonzept Connected HMI auf die Software Visiwin von Inosoft.

Hier gelangen Sie zum Anwenderbericht.

"55 Meter Höhendifferenz auf 91,3 Kilometer Länge – sechs Staustufen sorgen auf der Saar für einen reibungslosen Schiffsverkehr. Bei der Modernisierung der Prozessleittechnik setzten die Ingenieure auf eine offene HMI-/SCADA-Lösung."

Hier gelangen Sie zum Anwenderbericht bzw. hier zur pdf-Datei.

Auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug?

Schraubendreher gibt es bei uns nicht. Dafür aber ein leistungsfähiges HMI/SCADA-Tool, das totale Offenheit und zahlreiche Systemfunktionen perfekt kombiniert.

Sie benötigen weitere Informationen "Auf den Punkt"? Wir liefern Sie Ihnen im Rahmen einer Online-Präsentation und diskutieren Ihre individuelle Aufgabenstellung.

Einfach, unkompliziert, unverbindlich aber vor allem technisch versiert durch unsere visiwin-experten!

Termin vereinbaren

Newsletter Abonnieren

Mit unserem Newsletter informieren wir sie regelmäßig über interessantes rund um unsere Softwarepakete und über Veranstaltungen wie Messen, Workshops oder Vorträge