Architektur

VisiWin-Architektur mit Modern UI, Web UI, Classic UI > VisiWin Runtime mit VisiWin-Treiber > SPS, OPC Server

VisiWin-Architektur

Eine moderne Bedienoberfläche ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Sie soll für den Anwender alle Funktionen bereitstellen, die seine tägliche Arbeit einfacher und zum Teil sogar erst möglich machen. Unsere Software VisiWin zur Prozessvisualisierung ist für diese Aufgabe bestens gerüstet.

Neben der offenen Architektur mit vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten bietet VisiWin ein leistungsfähiges Laufzeitsystem und modular aufgebaute Oberflächen für jeden Einsatzzweck. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um ein Einzelplatzsystem oder eine verteilt aufgebaute Lösung handelt. Kombinationen aus großen Monitoren und kompakten Bedienpanels oder Mehrmonitorlösungen und mobilen Geräten - alles ist einzeln und in beliebiger Kombination möglich! Zusätzlich zur Darstellung von Prozesswerten und der Bedienung der Maschine wurden der Prozessvisualisierung im Laufe der Jahre immer mehr wichtige Aufgaben übertragen. Die fälschungssichere Aufzeichnung von Chargendaten und die Anzeige von Kamerabildern sind nur zwei von vielen Beispielen.

Das Erfassen, Aufbereiten und Aufzeichnen von Daten gehört neben vielen anderen Funktionen zu den Kernaufgaben unseres Systems. Doch gerade bei spezifischen Anforderungen an die Prozessvisualisierung läuft die Software VisiWin zur Höchstform auf. Für alle erdenklichen Aufgaben hat es den vollen Leistungsumfang der Programmiersprachen C# und VB.NET nebst einer kompletten API an Bord.

Modern UI Oberfläche mit Gestensteuerung/Multitouch

Das Modern UI ist das Werkzeug der Wahl für grafisch anspruchsvolle Aufgaben. Transparenzeffekte, beliebig gestaltete Elemente, 3D-Grafiken und Animationen – bei der Prozessvisualisierung mit der Software VisiWin ist alles möglich. Basierend auf WPF bringt das Modern UI seine in XAML beschriebenen Inhalte über die DirectX Spieleschnittstelle auf den Bildschirm. Ein Garant für höchste Qualität und optimale Ausnutzung der Grafikunterstützung moderner Rechner.

Das Modern UI ermöglicht eine strikte Trennung zwischen Funktion und Design. Beide können unabhängig voneinander bearbeitet werden, ohne sich zu beeinflussen. Bei ausgefeilten Oberflächen dürfen moderne Eingabemöglichkeiten nicht fehlen. Gestensteuerung auf Multitouch-Bildschirmen ist selbstverständlich mit an Bord!

Microsoft Visual Studio

Die Verwendung der bekannten Standard-Grafikformate auf einer breiten Palette von Plattformen ist die Stärke der Software zur Prozessvisualisierung VisiWin Classic UI. Geradlinige Projektierung und leistungsfähige Programmierbarkeit zeichnen diese Technik ebenfalls aus. Die Oberflächen lassen sich mit vielen typischen Elementen erweitern, da sie auf der verbreiteten Windows-Forms-Technologie basieren.

Bestehende VisiWinNET Applikationen können im Classic UI fortgeführt werden und profitieren so von den vielen neuen Features der VisiWin-Entwicklung.

Mobile Oberfläche auf Tablet und Smartphone

Mobile Anwendungen im Smartphone- und Tablet-Browser begeistern nicht nur das Management, sondern auch Wartungspersonal und Bediener.

Prozessvisualisierung mit dem Web UI der Software VisiWin bringt die wichtigsten Informationen mit modernster Technologie auch unterwegs zur Anzeige. HTML5 ermöglicht Grafiken ähnlich dem Modern UI und natürlich – typisch für Smartphone und Tablets – auch Gestensteuerung. Die Kommunikation per Websockets garantiert die verzögerungsfreie Übermittlung neuer Daten.

Mehr erfahren ...

Die Mensch-Maschine-Schnittstelle

Keine Kompromisse! Nur maßgeschneiderte Lösungen und optimale Technologien führen zum bestmöglichen Ergebnis! Die VisiWin User-Interface-Varianten decken die verschiedenen Anwendungsfälle hervorragend ab.

VisiWin-Systemarchitekturen

VisiWin ist auf alle Steuerungskonstellationen vorbereitet und bietet unbegrenzte Möglichkeiten. Ob es die einfache Konfiguration einer PC-SPS oder einer komplexen Clientserver-Architektur ist – VisiWin kann es!

Single: Beschränkung auf einen PC

Der Standardfall für das HMI an der Maschine von klein bis groß. Natürlich ist diese Anwendung nicht auf maschinennahes Bedienen und Beobachten beschränkt, sondern kann viele weitere Funktionen ausführen. Die Anwendung bleibt aber auf einen einzelnen PC beschränkt.

Das typische Zielsystem ist der touchbedienbare Panel-PC am Galgen oder im Bedienpult direkt an der Maschine, aber auch der Schaltschrankrechner oder sogar der normale Büro-PC irgendwo in der Anlage. Die Verbindung zur SPS erfolgt üblicherweise über Ethernet. Als kompakte Einheit mit einem PC-basierten Steuerungssystem teilt sich VisiWin den IPC mit der echtzeitfähigen Steuerungsanwendung.

Client-Server: Ein Server und verschiedene Clients

Ein Server und verschiedene Clients. Diese Konstellation ist genau richtig für größere Maschinen mit mehreren Bedienplätzen oder auch Anlagen. Die Anwendung übernimmt dabei zum Beispiel die Aufgaben des HMI und zusätzlich SCADA-Funktionen.

Haupt- und Nebenbedienstationen, Produktionsinformationen auf großen Bildschirmen, Hilfestellung und Wartung über mobile Clients und vieles mehr kann zu einer solchen Client-Server-Anwendung gehören. Die Clients können ganz unterschiedlich sein in Funktion, Inhalt, Aussehen und Plattform  - sie teilen sich lediglich den Server mit seinem Datenpool und allen angehängten Funktionen.

Multi-Server: Ein Client ist verbunden mit mehreren Servern und SPSen

Ein Client ist bei VisiWin nicht beschränkt auf einen Server, sondern kann sich mit mehreren Servern gleichzeitig verbinden. Der klassische Anwendungsfall ist eine Leitstandsanwendung mit einer Übersicht über mehrere Maschinen, aber auch die Visualisierung an einer Fertigungslinie, wo das HMI an der Fertigung auch den Kartonierer am Ende der Linie überwachen soll.

Das Feld der möglichen Anwendungen und Szenarien ist hier am größten und VisiWin unterstützt dabei perfekt. Servern können bestimmte Aufgaben zugewiesen werden, wie zum Beispiel Bereitstellung von Rezepten, die Benutzerverwaltung und so weiter.

Engineering

VisiWin IDE Entwicklungsumgebung

VisiWin IDE Entwicklungsumgebung

Damit aus Ideen und Entwürfen eine funktionierende Prozessvisualisierung entstehen kann, müssen diese zunächst in die Tat umgesetzt werden. Kommandozentrale für diesen Prozess ist die VisiWin-Entwicklungsumgebung.
Die Grundbausteine jeder Applikation sind Bildschirmmasken, Logiken und Definitionen verschiedenster Art. VisiWin-Anwender bearbeiten ihre Projekte in einer modernen Umgebung mit andockbaren Fenstern und Menüleisten. Ein leistungsfähiger Grafikeditor, Eigenschaftenseiten, Gliederungsansichten und sogar ein moderner Editor für Programmcode (C#,VB, XAML) sind vorhanden.
Und damit ist noch nicht Schluss. Die VisiWin-Entwicklungsumgebung und die darin erstellten Projekte und Daten sind kompatibel zu den Entwicklungswerkzeugen Visual Studio und Blend für Visual Studio von Microsoft. Öffnen Sie Ihr Projekt einfach aus VisiWin heraus in diesen Profi-Tools und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

VisiWin IDE Projektexplorer Eigenschaftsseiten

Welche Prozesswerte sollen angezeigt werden, führen zur Alarmierung oder werden als Trendkurve aufgezeichnet? Diese und noch viele mehr sind zentrale Einstellungen, die festlegen, was mit den Prozessdaten geschehen soll. Der Projekt-Explorer unserer Prozessvisualisierungssoftware VisiWin gliedert das Projekt übersichtlich und führt schnell zur gewünschten Parameterauswahl.
Stichwort Offenheit: Alle Definitionen können über die Zwischenablage ins Tool der Wahl ex- und importiert werden!
Sie würden die Variablendefinitionen gerne direkt aus ihrem SPS-Programm übernehmen? Das erledigt für die gängigen Steuerungssysteme der Variablenbrowser von VisiWin.

VisiWin IDE Entwicklungsumgebung

Wie der Name schon sagt: Kern einer Prozessvisualisierung sind die Bildschirmmasken und die Darstellungen. In der Toolbox des Grafikeditors von VisiWin warten Elemente mit verschiedensten Funktionen darauf, in die Bildschirmmasken gezogen und parametriert zu werden. Ausrichthilfen machen die Anordnung zum Kinderspiel. Mit den Such- und Sortierfunktionen ist der richtige Parameter schnell zur Hand. Je nach Oberflächentyp, z.B. Classic oder Modern UI, stehen für die Prozessvisualisierung mit der Software individuelle Möglichkeiten zur Verfügung.

Visual Studio und Blend – Integration VisiWin

Ein Projekt - drei Werkzeuge. Sie haben die Wahl!

Mit Blend zum perfekten Design.
Eine Visualisierung im Firmendesign? Mit ganz eigenen Buttons, Navigationselementen und hochwertigen Bildern? Dafür gibt es einen Spezialisten: Blend für Microsoft Visual Studio. Mit diesem Werkzeug arbeiten sogar Designer! Blend ist spezialisiert auf das Erstellen von Oberflächen mit allen Extras. Individuelles Aussehen und Verhalten der Bedienelemente, komplexe Animationen und sogar 3D-Grafiken sind nur einige der vielen Features.

Visual Studio sorgt für ausgefeilte Logik.
Statistiken, Datenbanken, mathematische Verfahren, Verwendung von Fremd-Komponenten oder vielleicht eine besondere Interaktion mit der Oberfläche – die Liste der technischen Anforderungen an moderne Bedienoberflächen ist lang. Dafür steigt noch ein Champion in den Ring: Microsoft Visual Studio. Mit diesem Werkzeug erstellen Entwickler weltweit Windows-Programme für alle erdenklichen Aufgabenstellungen. Schon der Debugger wird jeden überzeugen, der schon einmal mühsam Fehler in Skripten suchen musste.

Mit VisiWin zum perfekten Ergebnis.
Die Zusammenarbeit mit VisiWin gelingt mühelos, da alle Werkzeuge dasselbe Projekt mit identischen Dateien und Ordnern nutzen! Nutzen Sie einfach für jede Aufgabe das bestmögliche Werkzeug und übergeben Sie Ihr Projekt optional an die Profi-Tools von Microsoft direkt aus VisiWin heraus.

Kooperatives Engineeringkonzept in der Prozessvisualisierung

Vor allem größere Unternehmen stehen vor der Aufgabe, die Zusammenarbeit in verschiedenen Ebenen möglichst effizient zu gestalten. Aber auch kleine Maschinenbauunternehmen, die z. B. gemeinsam mit Ingenieurbüros ihre Prozessvisualisierung gestalten, profitieren vom kooperativen Engineeringkonzept in VisiWin.

Es ermöglicht ein zweistufiges Engineering, bei dem unterschiedliche Experten jeweils mit dem Werkzeug ihrer Wahl arbeiten.

STUFE 1
Der Softwareentwickler erstellt in Visual Studio einzelne Komponenten, Logik und Design sind hier uneingeschränkt individualisierbar. Diese vorgefertigten Komponenten lädt er in die VisiWin-Komponenten-Bibliothek.

STUFE 2
Der HMI-Designer greift bequem über die Komponenten-Bibliothek im VisiWin-Designer auf die eigenen Komponenten zu und verwendet diese, ggf. in Kombination mit Standard-VisiWin-Komponenten, um eine hochwertige Bedienoberfläche entsprechend dem vorgegebenen Styleguide herzustellen.

DIE VORTEILE
- Perfektioniert die Zusammenarbeit im Team
- Beide Experten arbeiten in der auf Ihre Fähigkeiten abgestimmten Umgebung
- Kompromisslose Umsetzung von Styleguides möglich

Newsletter Abonnieren

Mit unserem Newsletter informieren wir sie regelmäßig über interessantes rund um unsere Softwarepakete und über Veranstaltungen wie Messen, Workshops oder Vorträge