Unterstützung des TIA Portals von der Firma Siemens geht in die nächste Runde

 

Vor wenigen Wochen hat Siemens mit der Version 15 des TIA Portals eine neue Version ihrer Automatisierungssoftware auf den Markt gebracht.

Mit der neuen Version des VisiWinNET/VisiWin7-Treibers wird nun auch diese Version unterstützt.

 

Das Browsen der Variablen kann dabei online aus der SPS oder aber auch direkt aus dem TIA Portal Projekt erfolgen. Dabei werden weiterhin nicht-optimierte Datenbausteine über das bekannte Protokoll RFC1006 (ISOonTCP) als auch die neuen optimieren Datenbausteine unterstützt. Bei letzteren erfolgt der Zugriff zur Laufzeit über symbolische Variablennamen.

Inzwischen wurden viele der Kundenapplikationen erfolgreich auf den neuen VisiWin SiemensS7 Treiber umgestellt. Durch den Einsatz einer hochoptimierten Kommunikationsbibliothek konnte der Datendurchsatz an vielen Stellen deutlich erhöht werden.