INOSOFT in der Presse: Interview "Ansätze zur HMI-Erstellung"

Stefan Niermann, INOSOFT GmbH

Die IT&Production veröffentlichte in der kürzlich erschienenen Ausgabe 11/2019 ein Interview mit unserem Vertriebsingenieur Stefan Niermann. 

"Ansätze zur HMI-Erstellung – welches Tool soll es sein?" lautete der Titel des Interviews, in dem Stefan Niermann Rede und Antwort zum Für und Wider verschiedener Ansätze zur HMI-Erstellung stand.

 

Auszüge aus dem Interview:

"Der häufigste Weg für eine Vielzahl von Anwendungen ist sicherlich der Einsatz eines der am Markt erhältlichen Tools. In deren Engineering-Umgebungen parametriert man die notwendigen Funktionen und gestaltet die Oberfläche im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten. Es gibt aber auch Unternehmen, die aus verschiedenen Gründen eine eigene Lösung entwickelt haben – entweder komplett selbst programmiert oder unter Verwendung von verschiedenen Bibliotheken. Eine andere Möglichkeit sind Hybrid-Lösungen. Ein Teil wird parametriert und in vielen Bereichen kann man frei programmieren. Ein Beispiel dafür ist unser VisiWin. Es gilt herauszufinden, was am besten zu den Anforderungen passt."

"Spezielle Anforderungen, egal ob das die Grafik oder die Funktionalität betrifft, sind häufig nur mit Skripten, programmierten Erweiterungen oder 3rd Party-Komponenten möglich. Die notwendige Offenheit im Tool immer vorausgesetzt."

"Software-Entwickler sind begehrt. Maschinenbauunternehmen können Programmierern ein interessantes, praxisnahes Umfeld bieten. Ob sie es tun, liegt an den Unternehmen selbst. Viele Automatisierungsspezialisten beherrschen neben SPS-Programmierung auch die Anwendung von HMI-/Scada-Paketen. Für spezielle Lösungen braucht man aber auch hier speziell qualifizierte Leute, die es nicht in so großer Zahl gibt."

"Das Konzept von VisiWin sieht vor, dass man viele fertige Funktionen bekommt, die parametriert werden. Dazu kommt die Offenheit durch unsere Integration z.B. in Microsoft Visual Studio. So muss man nicht alles selbst programmieren, aber für den Fall der Fälle hat man alle Möglichkeiten. Wir bieten kooperatives Engineering für den Programmierer und den Automatisierungstechniker und außerdem Möglichkeiten zur automatisierten Projekterstellung für bessere Effizienz."

Lesen Sie hier das gesamte Interview aus der IT&Production

 

HABEN SIE FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS GERNE!

IHR INOSOFT-TEAM

Newsletter Abonnieren

Mit unserem Newsletter informieren wir sie regelmäßig über interessantes rund um unsere Softwarepakete und über Veranstaltungen wie Messen, Workshops oder Vorträge